Schriften organisieren - Sarunas virtuelle Welt 2018

Bilder, Tipps & Tutorials
PaintShop Pro
Daz Studio & Poser

saruna.de
Saruna-Icon
Newsfeed - Neues bei saruna.de
RSS-Feed Neues bei saruna.de
Direkt zum Seiteninhalt

Schriften organisieren

Grafik-Tipps
Bei der Installation von Windows werden automatisch bereits diverse Schriften (Fonts) mitgeliefert. Weitere Programme wie z.B. Bildbearbeitungen oder Office-Produkte installieren automatisch weitere Schriften.

Diese installierten Schriften liegen unter Windows 7 in einem Ordner namens Fonts im Windows-Verzeichnis. Er ist durch ein großes A gekennzeichnet.
Screen - Windows 7 Fonts Verzeichnis
Wer leidenschaftlich gerne Schriften sammelt, verliert mit zunehmender Menge irgendwann die Übersicht, wenn er diese auch alle installiert. Das ist auch eher ungünstig, denn ab ca. 400-450 installierten Fonts verzögert sich der Windows-Start.

In früheren Windows-Versionen möglich, temporär einen Font zu aktivieren, in dem man ihn per Doppelklick öffnete und auf die Taskleiste legte. Nach dem Schließen des Fensters war er dann wieder aus dem System. Das funktioniert ab Windows 7 leider nicht mehr.

Font-Manager

Um eine zeitweise Nutzung einer Schrift zu erlauben, braucht man einen Font-Manager. Das ist ein Programm, das sowohl installierte als auch nicht installierte Fonts anzeigen und aktivieren kann. Weitere nützliche Funktionen hängen vom jeweiligen Programm ab.

Ich nutze für meine Schriften seit vielen Jahren Font-Manager, weil sie auch mehr an Komfort bieten und ich sehr viele Schriften habe. Es gibt derzeit diverse Font-Manager für Windows. Jedoch stelle ich hier im Anschluss nur zwei deutschsprachige Anwendungen vor, die ich persönlich vom Gebrauch her kenne - den kostenlosen dp4 Font Viewer und den kostenpflichtigen Typograf Font Manager.


Font-Organisation

Fonts, die ich nicht fest installiert habe, verwalte ich in einem Verzeichnis auf einem anderen Teil meiner Festplatte. Dort verwalte ich die Schriften in verschiedenen Kategorien-Ordnern, wie zum Beispiel:

  • Asien
  • Corner
  • Dekorativ
  • Dingbats
  • Divider
  • Doodles
  • Fantasy
  • Feiertage
  • Graffiti
  • Handschriften
  • Pixel
  • Tiere

Das sind aber längst nicht alle Kategorien. Ich sammle halt schon seit 13 Jahren und finde auch heute immer noch Fonts, denen ich nicht widerstehen kann. Von daher brauche ich eine gewisse Struktur.
dp4 Font Viewer

Mit diesem Programm hatte ich gearbeitet, bevor ich auf meinen Typograf umgestiegen war.

Ein einfacher Font-Manager und derzeit noch kostenlos zu beziehen. Der Entwickler würde sich aber über eine Spende freuen.

Damit  kann man sich sowohl die installierten Fonts als auch nicht  installierte Fonts in anderen Ordnern anzeigen lassen. Schriften lassen  sich damit aktivieren, installieren oder deinstallieren.

Nähere Infos und Download gibt es unter:
Typograf Font Manager

Damit arbeite ich seit Jahren. Es ist ein komfortabler Font-Manager - durchaus preiswert, wenn man ihn mit ähnlichen Programmen vergleicht und seinen Funktionsumfang sieht.

Damit lassen sich praktischerweise auch Schriften-Gruppen anlegen, die dann z.B. Verknüpfungen zu Fonts enthalten, die man nach bestimmten Merkmalen vereinen will, wie z.B. Script-Fonts, Dingsbats usw.

Diese lassen sich mit einem Klick auf das Symbol im Systray aktivieren bzw. auch wieder deaktivieren. Das ist eine ausgesprochen praktisch.

Doch ist nur eine von vielen nützlichen Funktionen. Nützlich finde ich beispielsweise auch die Tastatur-Belegung, was sich bei Dingsbats- oder Corner-Fonts beweist.

Schriften lassen sich auch einzeln aktivieren für den temporären Bedarf oder auch installieren, wenn man sie häufiger verwenden will. Diverse Informationen zum jeweiligen Font lassen sich ebenfalls anzeigen. Man kann Fonts vergleichen oder auch drucken lassen.

Nähere Infos und Download gibt es unter: http://www.neuber.com/typograf/index.html

Design 2018 by Saruna
Icon Saruna
Strato SSL Gesichert
Zurück zum Seiteninhalt